Das erste Bremer Machermahl

Veröffentlicht am 22. April 2013 Unter Aktuelles 0 Kommentare

„Jeder macht ein Mahl beim Machermahl!“ Unter diesem Motto haben wir in der letzten Woche 50 Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Politik in unsere neuen Büroräume am Marktplatz eingeladen. Es ging darum Menschen aus unterschiedlichen Branchen an einem Tisch zusammenzubringen, um gemeinsam Ideen und Meinungen sowie selbst gemachte Speisen auszutauschen. Was entstand war ein bunt gemischtes Buffet, das ebenso bunt gemischt war, wie die beruflichen Hintergründe der Gäste. Die Bloggerin saß neben dem Wirtschaftsförderer, die Co-Werkstatt-Gründerin neben der Professorin, der Campaigner neben der Wirtschaftsexpertin.

 

Bilder vom Machermahl

Foto: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

 

Foto: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

 

Fotos: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

 

Fotos: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

Nach der Begrüßung der Gäste, ging es auch schon direkt ans Buffet. Tatsächlich wusste vorher niemand, was die anderen mitbringen würden. Wie das Buffet aussehen würde, blieb also bis zum letzten Gast spannend. Am Ende reichte die Mahl-Palette von veganem Mett, gezaubert von Jumana Mattukat, über ein selbst gebackenes Vollkornbrot von BOM13 Redakteur Martin Märtens hin zur Würfelschokolade von Sandra Lachmann, deren Schokolade neben dem Milchreispudding von Saskia Behrens stand.

 

Fotos: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

 

Fotos: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

Nach den einführenden Worten von Ideenlotsen Projektleiter Johannes Tomm war ein ganz besonderer Moment des Abends die Laudatio von Sönke Busch auf die zwölf Teilnehmer unseres neuen Programms „Ideenlotsen – Business as unusual“.

 

Fotos: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

Diese zwölf werden wir das ganze Jahr über mit Coachings und Workshops auf ihrem Weg durchs eigene kreative Unternehmertum begleiten. Sandra Lachmann und Jumana Mattukat, die uns bereits oben mit Würfelschokolade und veganem Essen begegnet sind, sind auf dem folgenden Bild zu sehen. Die weiteren Business as unusual sind: Peter Gerhardt, Josie Majetic, Heidrun Riehl-Halen, Andrea Dilzer, Anke Bär, Martin Märtens, Jeferson Brito Andrade, Martin Petersen, Lukas Stegemann und Saskia Behrens. Mehr Informationen zu den Teilnehmern und zum Programm gibt’s auf unserem Business as unsual-Blog.

 

Fotos: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

Und dann hatten wir noch Die Spielmacher da, die eine Art Netzwerk-Roulette mit den Gästen veranstaltet haben. So konnte man sich unter anderem Geheimnisse der Machermahl Gäste erspielen. Denn zu Beginn musste (ja, musste!) jeder Gast auf einem Blatt Papier drei Fragen beantworten: 1. Mit das Beste, was ich bisher in meinem Leben gemacht habe. // 2. Was ich auch so mache, von dem niemand weiß oder selten die Rede ist. // 3. Was ich noch nicht gemacht habe, aber unbedingt noch machen will.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die da waren, die eine Vorspeise, Nachspeise oder was für zwischendurch gemacht haben und natürlich auch bei Galerist Robert Mertens aus Aachen, der für den Abend extra die Wände unserer neuen Büroräume mit wunderbaren Kunstwerken verschönert hat.

 

Fotos: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de

Ein riesen Dank gilt auch unserem Florian Samietz, der von seinen Tables aus, den Abend mit Musik erfüllte!

 

Fotos: Riehl-Halen/www.medizinkontext.de