Open Humboldt

Veröffentlicht am 18. November 2013 Unter Aktuelles 0 Kommentare

Unsere Mission: Entwicklung von Perspektiven für die Nachnutzung der Humboldtschule in Bremerhaven

Open Humboldt ist keine neue Software. Open Humboldt ist der Arbeitstitel unseres aktuellen Projektes zur Zukunft der Humboldtschule in Bremerhaven. Um dem Gebäude der Schule im Stadtteil Geestemünde eine bildungsnahe und kreative Nachnutzung zu eröffnen, haben Johannes Tomm und Mariele Müller vom 4. bis 8. November 2013 vor Ort einen Workshop veranstaltet. Fünf Tage haben sie an Nutzungsszenarios gefeilt. Unterstützt wurden sie dabei von vier Kultur- und Kreativunternehmern, die sich durch ihre Tätigkeiten an Schnittstellen zu anderen Disziplinen auszeichnen – der Stadt-Soziologe und der Identitäts-Stifter oder der Games-Entwickler und die Design-Thinkerin. Mehr Informationen über die Teilnehmer sowie eine Live-Dokumentation der Workshop-Tage und eine Präsentation der Ergebnisse gibt es im Projekt-Blog.

 

open-humbold_u-institut

 

Der Hintergrund: In Deutschland werden immer weniger Kinder geboren, und damit gibt es immer weniger Schulkinder. Notgedrungen müssen viele Städte und Kommunen Schulen zusammenlegen und Schulgebäude aufgeben. Wie in Bremerhaven. Hier sind im Stadtteil Geestemünde die Humboldt- und die Immanuel-Kant-Schule einer neuen Oberschule zusammengefasst worden. Weil aber das Gebäude der Humboldtschule zentral gelegen und historisch wertvoll ist, will die Stadt es einer sinnvollen Nachnutzung zuführen. Dabei denken die Verantwortlichen insbesondere an die Ansiedlung von Bildungsinstitutionen sowie von Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft – also an einen „urbanen Hotspot“.

Hier tritt das u-institut in Erscheinung, denn es geht darum, die Möglichkeiten für den Stadtteil auszuloten, Effekte über Bremerhaven hinaus hervorzurufen und neue Wege bei der Nachnutzung zu beschreiten. Im Auftrag der Stadt Bremerhaven und gemeinsam mit dem Spezialanbieter für besondere Aufgaben im Bereich der Stadt- und Regionalentwicklung, FORUM, haben wir erste Nutzungsszenarios entwickelt.

 

Weitere Informationen

Blog des Projektes „Open Humboldt – Creative Drive Bremerhaven“

Website von FORUM