Bremer Ideenmacher ausgezeichnet

Veröffentlicht am 22. Juni 2015 Unter Pressemitteilungen 0 Kommentare

Die Gewinner des Wettbewerbs „Ideenlotsen – Business as unusual“ stehen fest. 13 Kreativunternehmen konnten mit ihren Ideen und Projekten überzeugen. Senator Martin Günthner hat sie nun als Bremer Ideenmacher 2015 ausgezeichnet.

Bremen, 22. Juni 2015 – „Bremen hat eine lebendige Kreativszene, die voll ist von mutigen Unternehmern mit außergewöhnlichen Ideen. Dies hat der Wettbewerb der Ideenlotsen wieder gezeigt. Stellvertretend für die gesamte Vielfalt der Branche zeichnen wir die 13 Gewinner mit dem Titel Bremer Ideenmacher aus – und wollen sie für ihren Mut und ihren Ideenreichtum würdigen, mit denen sie die bremische Kreativwirtschaft gestalten“, so Martin Günthner, der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen.

Der Wettbewerb der Ideenlotsen fand mit dieser Runde zum dritten Mal in Folge statt. Bewerben konnten sich Kreativschaffende aus Bremen – z. B. Designer, Musiker, Architekten, Künstler und andere – mit ihren Ideen, ihrer unternehmerischen Tätigkeit und ihren Projekten. Auf die Gewinner wartet jetzt ein gemeinsames Jahr, in dem es darum geht, sie in ihrer unternehmerischen Entwicklung zu unterstützen: Sie nehmen gemeinsam an einem Förderprogramm teil, das aus gemeinsamen Workshops, Einzel-Coachings und einer Auszeichnung als Bremer Ideenmacher 2015 durch Senator Martin Günthner besteht.

Mit dabei ist zum Beispiel Tobias Meyer, der unter dem Namen „faserwerk“ hochwertige Fahrräder aus Bambus designt und baut. Oder Luise Lübke, die Deutschlands erste Architekturschule für Kinder und Jugendliche in Bremen gegründet hat. Oder auch die zwei Filmemacher Lars Kaempf und Eiko Theermann, mit ihrer kreativen Ideenschmiede „vomhoerensehen“.  Sie sind Erfinder, Neudenker und nehmen ihre berufliche Zukunft selbst in die Hand. Die Bremer Ideenmacher zeigen, was möglich ist, wenn man stark genug an die Kraft der eigenen Ideen glaubt und loslegt, statt zu lange zu zögern.

Insgesamt haben sich 58 kreative Unternehmerinnen und Unternehmer in der Zeit vom 7. April bis zum 8. Mai 2015 bei den Ideenlotsen beworben. 24 davon wurden dann zu Auswahlgesprächen eingeladen und konnten sich selbst und ihre Ideen, Tätigkeiten und Projekte persönlich vorstellen. Die Auszeichnung der ausgewählten Gewinner hat am 19. Mai beim „Machermahl – Dinner as unusual“ stattgefunden, das zum dritten Mal vom u-institut ausgerichtet wurde und jedes Jahr den Rahmen der Auszeichnung bildet.

IDEENLOTSEN BREMEN ist ein Gemeinschaftsprogramm des u-institut und der WFB – Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) (und des Landes Bremen) gefördert.

Bild

Tobias Mayer baut Fahrräder aus Bambus. Mit dieser Geschäftsidee ist er als „Bremer Ideenmacher 2015“ ausgezeichnet worden. Foto: u-institut

Tobias Mayer baut Fahrräder aus Bambus. Mit dieser Geschäftsidee ist er als „Bremer Ideenmacher 2015“ ausgezeichnet worden. Foto: u-institut

Ideenlotsen_Bremen_Logo

Logo des Programms Ideenlotsen Bremen

Weitere Informationen
Exposé zu den 13 Bremer Ideenmachern 2015 (PDF)
www.ideenlotsen.de

Pressekontakt
Kai Hennes, u-institut
Tel. 0421 6910788-7, hennes@u-institut.com