Bundeswirtschaftsminister rockt das u-institut

Hoher Besuch im u-institut: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel war am 12. Oktober bei uns in Bremen. Sein Interesse galt unserer Arbeit, speziell wollte er mehr über das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes zu erfahren, dessen Projektträger wir seit Anfang des Jahres sind. Ein Zeitungsartikel im Weser-Kurier habe seine Neugier geweckt, also wollte er sich selbst ein Bild von den Kreativen und der Arbeit des Kompetenzzentrums vor Ort machen. Begeistert war er vom „Stromodrom“ – einer Art Carrera-Bahn, die per Gitarre angetrieben wird – von Künstler Sebastian Fleiter. Im Gespräch mit weiteren Kultur- und Kreativpiloten hat Gabriel deren Potenziale als Innovationstreiber für die Gesellschaft und Wirtschaft kennengelernt und sich mit ihnen ausgetauscht.

Rund um den Besuch des Bundesministers hat es viel Presserummel gegeben. Einige TV-Beiträge, Presseartikel und Fotos haben wir im Folgenden zusammengetragen:

RTL Nord: Siegmar Gabriel (SPD) in Bremen

radiobremen – buten un binnen: Bundes-Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) besucht die kreativen Köpfe in Bremen

Weser-Kurier: Gabriel gibt Gas

BILD Bremen: Gabriel fährt Rennen per Gitarren-Sound

DIE WELT: Bundeswirtschaftsminister sieht Kreativwirtschaft als Chance

 

Foto-Story vom Besuch des Bundeswirtschaftsministers

BM Gabriel besucht Kompetenzzentrum in Bremen_4

Kultur- und Kreativpiloten präsentierten ihre Geschäftsideen im u-institut. Mit dabei war Gerald Dissen von ROOM IN A BOX. Er hat ein Papp-Bett entwickelt, auf dem der Bundeswirtschaftsminister vor den Medienvertretern Platz genommen hat.

 

BM Gabriel besucht Kompetenzzentrum in Bremen_1

Auch die StreetPong-Ampel-Konsole von Urban Invention lässt sich Sigmar Gabriel erklären. Beim Warten auf Grün an einer Ampel kann man an der Konsole mit den Wartenden auf der anderen Seite spielen.

 

BM Gabriel besucht Kompetenzzentrum in Bremen_3

Künstler Daniel Kerber präsentierte dem Bundeswirtschaftsminister die Idee, die hinter seinem Projekt morethanshalters steckt. Das Projekt will menschenwürdige Lebensräume für Flüchtlinge schaffen und die betroffenen Menschen dazu zu ermutigen, aktiv ihre Zukunft zu gestalten. Eine Lösung dazu ist das DOMO, ein Raumsystem, das Menschen in Krisensituationen schnell und einfach eine neue, würdevolle Bleibe verschafft.

 

BM Gabriel besucht Kompetenzzentrum in Bremen_6

… und das große Interesse Gabriels ist  spürbar. Immer wieder bohrt er nach.

 

BM Gabriel besucht Kompetenzzentrum in Bremen_5

Terry Krug, Regionale Ansprechpartnerin für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein erläuterte die Arbeit des Kompetenzzentrums, insbesondere das kostenfreie Beratungsangebot an 80 Sprechtagsorten sowie 100 Veranstaltungen deutschlandweit wie „Jackpot – 24 h | Kultur- und Kreativwirtschaft | Bundesweit“ oder „Generation Game“.

 

BM Gabriel besucht Kompetenzzentrum in Bremen_7

Was der nächste Schritt sein müsste, fragte der Bundesminister die Projektleitung des Kompetenzzentrums, Christoph Backes und Sylvia Hustedt. Am Ende hinterließ er uns seine Botschaft: „Schreiben sie mal auf, was da geht.“

 

Fotos: Karsten Klama