Kreativpioniere Niedersachsen

Mit der Auszeichnung „Kreativpioniere Niedersachsen“ und dem daran anschließenden Förderprogramm unterstützt das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr im zweiten Jahr die Gründer, Selbstständigen und Freiberufler aus der Kultur- und Kreativwirtschaft bei der Umsetzung und Weiterentwicklung ihrer Ideen und Visionen.

Zwölf Kreativunternehmen, Macherinnen und Macher konnten dabei besonders überzeugen. Mit dabei ist beispielsweise die Medienpädagogin und Tänzerin Alica Paeske aus Peine. Mit ihrem Tanzprojekt sPERANTO stärkt sie sozial benachteiligte Jugendliche in Deutschland und international in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Das Gründerpaar Charlotte und Christoph Sörman aus Hannover erhielt die Auszeichnung für ihr Modelabel Cmig. Im Familienbetrieb erschaffen sie illustrierte Figurenwelten und außergewöhnliche Geschichten auf Textilien für Kleinkinder, Jugendliche und Erwachsene. Auch Sebastian Zeberg aus Oldenburg konnte die Jury mit seiner Werbeagentur threeOax für sich gewinnen. Über die Bereiche Grafik-Design, Online-Marketing und Website-Programmierung hinaus gestaltet er Graffiti-Kunstwerke zur Markenkommunikation im öffentlichen Raum im Auftrag für Unternehmen und andere Institutionen.

  • Jahr: 2017
  • Kategorie: 2017
  • Foto: William Veder